Bommel selber machen | Pompons basteln

0
437
Pompon basteln | Bommel selber machen Thumbnail
Bastelideen für Kinder

Einführung:

Dieser Bommel ist ideal als Bastelidee für Kinder, oder als Pompon für eine Mütze. Der Bommel wird hergestellt aus einfacher Wolle, die durch eine Schablone aus Pappe gewickelt wird. Im Verlauf der Bastelanleitung erhälst du einen vollwertigen Bommel und viele wissenswerte Tipps, die du beim Bommel basteln beachten musst. Alles, was du für diesen Bommel benötigst, ist:

  1. ein Stück feste Pappe (bspw. Rückwand Zeichenblock),
  2. einen Zirkel,
  3. einen Wollknäul,
  4. einen Stift, besser noch eine Häkelnadel,
  5. ein Geodreieck oder Lineal,
  6. und eine Schere.

Anleitung:

Pompom selber machen Bild 1

1. Schablonen aufzeichnen

Um den Pompom selber zu machen benötigst du zu aller erst zwei gleiche Schablonen, um die du später deine Wolle wickeln kannst. Diese Schablonen erstellst du mit Hilfe des Zirkels und dem Geodreieck. 

Nehme die spitze Seite des Zirkels und setze diese an der Null des Geodreiecks an. Drehe den Zirkel nun soweit auf, dass die Bleistiftmine drei Zentimeter von der Null entfernt ist. So erhälst du einen Radius von 3 Zentimeter, einen Durchmesser von 6 Zentimeter.

 

Bommel basteln Bild 2

 

Nehme nun den Zirkel und das Stück Pappe und zeichne den äußeren Kreis der Schablone auf. Achte darauf, dass die Spitze des Zirkels außreichend tief in die Pappe gestochen ist, so dass die Einstichstelle wiedererkennbar ist.

 

Pompom Schablone basteln Bild 3

 

Nun fehlt nur noch der innere Kreis der Schablone. Verwende wieder Zirkel und Geodreieck und stelle einen Radius von 1,5 Zentimeter ein. So erhälst du einen Durchmesser von 3 Zentimeter.

 

Pompoms basteln Bild 4

 

Zeichne nun den inneren Kreis deiner Schablone. Achte darauf, dass du das Zentrum des äußeren Kreises triffst, damit die Schablone symentrisch ist. 

Ist die Schablone soweit aufgezeichnet fehlt jetzt nur noch eine zweite Schablone, um den Bommel basteln zu können. Danach gehts ans Ausschneiden.

 

2. Schablone ausschneiden

Die Schablonen des Pompoms ist nun fertig aufgezeichnet. Verwende nun eine scharfe Schere, um die Schablonen auszuschneiden. Bei dem inneren Kreis ist Vorsicht geboten. Wenn du den Kreis sorgfältig ausschneiden willst, so empfiehlt sich ebenfalls ein scharfes Skalpell, oder Messer zum aussparen des mittleren Kreises.

 

 

Die Schablonen sollten nun ausgeschnitten sein. Um den Pompom sorgfältig zu basteln, sollten die Schablonen weitestgehend deckunggleich sein. Lege beide Scheiben übereinander. Im nächsten Schritt wickeln wir den Faden umzu.

 

3. Schiffchen basteln?

Du kannst nun anfangen den Faden um die beiden Schablonen zu wickeln. Um eine schnelleres Ergebnis zu erziehlen empfielht es sich, deinen Faden doppelt bis vierfach zu nehmen. So füllt sich der Ring schneller mit Wolle.

Um die Wolle um die Schablone zu wickeln verwende ich hier zusätzlich eine Häkelnadel, um die Wolle darauf aufzuwickeln. Du kannst auch einen Stift oder etwas ähnliches verwenden. Wenn du ein Schiffchen, vom Weben in deiner Bastelkiste findest wäre das auch ideal.

 

 

Wickel also den Faden um dein Schiffchen, Stift, oder deine Häkelnadel und knote mit dem Ende die beiden Pappringe zusammen. Wickel in etwa 30 Meter Schnur auf das Schiffchen. Du solltest darauf achten, dass das Schiffchen immer noch durch das Loch passt. Dennoch sollte nicht zu wenig Faden auf dem Schiffchen sein, da sonst stetig neue Wolle genommen werden muss.

 

4. Schablone umwickeln

Starte damit das Schiffchen mit der Wolle durch das Loch der Schablone zu führen. Umwickel die Pappscheiben mit der Wolle. Du wirst merken, dass es nicht ohne weiteres Möglich ist die Fäden dicht an dicht zu wickeln. Halte beabsichtigt Abstand zwischen den einzelnen Windungen. Die Wolle wird im mit der Zeit sowieso den ganzen Ring umschließen.

 

 

Faden zu kurz was tun?

Es kann sein, dass du zu wenig Faden auf deinem Schiffchen hast, oder dein Bommel bunt gestaltet werden soll. Die einfachste Lösung ist es, den neuen Faden an das alte Ende zu knoten. Fällt der Knoten im Bommel nachher auf, so kann dieser einfach herausgeschnitten werden. Wie du siehst ist mein Pompom hier bereits sehr fortgeschritten. Ich habe bunte Wolle verwendet, um einen ständigen Wollknäul-Wechsel zu vermeiden.

 

5. Das Ende naht.

Wenn du nun merkst, dass das Loch der Schablone immer und immer kleiner wird, so kannst du das Schiffchen bal nicht mehr durch das Loch stecken. Und hier kommt der Vorteil der Häkelnadel zum Tragen. 

Wickel den Rest des Fadens vom Schiffchen ab und stecke diesen nun weiter durch das Loch. Mithilfe der Häkelnadel ist es einfacher den Faden durch das Loch zu stecken, da du den Faden einfach mit dern Nadel greifen kannst.

 

 

Schrumpft das Loch nun auf einen etwaigen Durchmesser von 0.5 Zentimeter, so kannst du aufhören den Faden durch das Loch zu stopfen. Schneide den Rest der Wolle ab und wickel den Faden soweit um den Bommel, bis der Faden nicht mehr übersteht. Das Ende des Fadens kannst du einfach ohne es zu verknoten hängen lassen.

 

 

6. Den Bommel aufschneiden

Jetzt kommt die Schere ins Spiel. Nehme nun den Bommel und suche dir eine Seite aus, an der du die Schere ansetzen möchtest. Drücke den Faden soweit zur Seite, dass du die Schablone des Bommels sehen kannst. Stecke nun einen Schenkel der Schere zwischen die beiden Schablonhälften. 

Zerschneide nun entlang der beiden Bommelhälften die Fäden. Sei vorsichtig und beschädige nicht die Pappe selber, da diese noch zur Stabilisierung dient.

 

7. Bommel fertigstellen

Im letzten Schritt solltest du nun den Bommel soweit auseinander geschnitten haben. Die Wollfäden stehen nun in alle Richtungen ab und der Bommel sieht schonb fast fertig aus. Das Einzige, das fehlt ist ein Faden, der um den Bommel herum geknotet wird.

 

 

Verwende dafür etwa 40 Zentimeter der Wolle und lege den Faden doppelt. Klappe daraufhin die beiden Schablonenhälften auseinander und wickel den Faden um die Mitte des Pompoms. 

 

Um den Bommel nun entgültig zu sichern müssen die Fadenenden mit einem festen Doppelknoten zusammen gebunden werden. Auch hier ist es wichtig, dass die Schblone nicht zerreist, da der Bommel sonst auseinander fallen könnte.

Ist der Faden nun um den Bommel genknotet, so können die Pappen entfernt werden. Der Bommel ist nun fertig! Wenn der Pompom noch ein wenig verbessert werden soll, so können die Knoten und die überstehenden Fäden abgeschnitten werden.

Mit Hilfe des Fadens kannst du deinen Bommel nun überall befestigen. Nutze ihn für deine Mütze, oder als Schlüsselanhänger, oder für den Spiegel im Auto. Finde eine kreative Idee dein Meisterwerk zu nutzen.

Bommel basteln, Bommel für Mütze

 

8. Ende

Das war die Anleitung zum Basteln eines Bommels. Wenn dir gefallen hat, diese Anleitung zu lesen, so hinterlasse ein Kommentar. Und wenn du nicht zufrieden bist, so lasse uns wissen, was zu verbessern ist. Schaue dich auch bei unseren anderen Beiträgen um. Dort findest du viele weitere, kreative Ideen, sowohl für Erwachsene, als auch Bastelideen für Kinder.

 

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here